Gesell­schaft­li­che Ent­wick­lun­gen tra­gen dazu bei, dass per­sön­li­chen Res­sour­cen und struk­tu­rel­le Maß­nah­men in der Stress­be­wäl­ti­gung immer mehr an Bedeu­tung gewin­nen. Stei­gen­der Kon­kur­renz- und Zeitdruck,eine stän­di­ge Infor­ma­ti­ons­über­flu­tung durch die kon­ti­nu­ier­li­che Erreich­bar­keit und Abruf­bar­keit durch neue Medi­en sowie betrieb­li­che und Umstruk­tu­rie­run­gen und somit wach­sen­de und häu­fig wech­seln­de Auf­ga­ben  sind all­ge­gen­wär­ti­ge Kenn­zei­chen der dar­aus resul­tie­ren­den Arbeits­welt.  Auch die zuneh­men­de Tak­tung der Arbeits­zeit und die kon­ti­nu­ier­li­che Beschleu­ni­gung von Arbeits­pro­zes­sen haben in den letz­ten Jah­ren dazu geführt, dass Belas­tungs­er­fah­run­gen zuneh­men. Gleich­zei­tig wächst jedoch auch das Bewusst­sein der Men­schen über die Rele­vanz prä­ven­ti­ver Gesundheitsförderung.

Einen gesund­heits­be­wuss­ten Umgang mit Stress kann man erler­nen. Res­sour­cen und neue Wege in der Stress­be­wäl­ti­gung sind wich­tig für unse­re psy­chi­sche und kör­per­li­che Gesund­heit. Durch Bewe­gung und Sport kann Stress kurz­fris­tig abge­baut wer­den, da hier­bei Stress­hor­mo­ne abge­baut wer­den. Um jedoch nach­hal­tig einen gesün­de­ren Umgang mit Stress­be­las­tun­gen zu fin­den, ist es wich­tig indi­vi­du­ell Maß­nah­men zu kom­bi­nie­ren, die im All­tag zu einer posi­ti­vi­en Stress­be­wäl­ti­gung führen. 

Die ange­bo­te­nen Semi­na­re zur Stress­be­wäl­ti­gung unter­stüt­zen die Teilnehmer_innen in der Ver­mei­dung phy­si­scher und psy­chi­scher Fol­gen durch stress­be­ding­te Belas­tun­gen und ent­spre­chen den Rege­lun­gen der Pri­mär­prä­ven­ti­on gem. §20 Abs. 1 SGB V.

Eine Ent­schei­dung zur Stär­kung per­sön­li­cher Fähig­kei­ten in der Stress­be­wäl­ti­gung, ist immer eine Ent­schei­dung für die eige­ne Gesund­heit. Mit mei­nen Ange­bo­ten unter­stüt­ze ich Sie im Umgang mit einer andau­ern­den Stress­be­las­tung.

Neben Ange­bo­ten zur Indi­vi­du­al­prä­ven­ti­on, füh­re ich auch Akti­ons­ta­ge und Schu­lungs­kur­se im Rah­men der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung durch.

Burnout-Prävention 

Das Trai­ning zur Bur­nout-Prä­ven­ti­on beruht auf der Metho­dik des Mul­ti­moda­len Stress­ma­nage­ments und dient der Stär­kung per­sön­li­cher Res­sour­cen der Stressbewältigung. 

Entspannung 

Das Trai­ning dient der För­de­rung der indi­vi­du­el­len Ent­span­nungkom­pe­ten­zen. Durch die Ver­mitt­lung von Tech­ni­ken zur Rege­ne­ra­ti­on wird die Durch­füh­rung regel­mä­ßi­ger Pha­sen der Erho­lung gestärkt. 

Kinder & Jugendliche 

Aktu­el­le Stu­di­en legen dar, dass auch Kin­der und Jugend­li­che mit stress­be­ding­ten gesund­heit­li­chen Fol­gen zu kämp­fen haben. Das Stress­be­wäl­ti­gungs­trai­ning für Kin­der dient der pri­mär­prä­ven­ti­ven Inter­ven­ti­on im Kin­des- und Jugendalter. 

Betriebliche Gesundheitsförderung 

Ger­ne bera­te ich Sie zur Imple­men­tie­rung einer betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung unter Ein­be­zug der psy­cho­so­zia­len Gesund­heit Ihrer Mitarbeiter_innen. In einem per­sön­li­chen Gespräch infor­mie­re ich Sie ger­ne über eine bedarfs­ge­rech­te Lösung in Ihrem Hause.